Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Musikalische Abendmesse mit Canto Vivo

16. März , 18:00 - 19:00

Wiederentdeckung eines Renaissance-Komponisten!

Einige Ausschnitte einer in Wolfenbüttel noch nie aufgeführten Messe erklingen am 16. März in der St. Ansgar-Kirche im Rahmen des Vorabendgottesdienstes. Der Kammerchor Canto Vivo Wolfenbüttel-Braunschweig singt einige Stücke aus der „Missa ad placitum“ von Claude Le Jeune (ca. 1530-1600).

Le Jeune war ein franco-flämischer Komponist und Lautenist der späten Renaissance. Er war einer der führenden Musiker seiner Zeit, dessen Stücke heute weltweit von bedeutenden Ensembles aufgeführt werden, während sie bislang hierzulande nahezu unbekannt sind. Einem Chorsänger von Canto Vivo, der in Le Jeune einen Vorfahren erkannte, ist es zu verdanken, dass der Chor sich diesem Protagonisten reformatorischer Chormusik zuwandte. Die „Missa ad placitum“ ist die einzige Messe in dem 650 Stücke umfassenden Werk des Renaissance-Komponisten.

Der 20köpfige Canto Vivo-Kammerchor ist im Prinzenpalais in Wolfenbüttel beheimatet und erarbeitet mit seinem Chorleiter Reinhard Voigt jährlich etwa zwei Konzertprogramme mit vier- bis 12-stimmigen Werken aller Stilepochen, sowohl aus dem geistlichen wie aus dem weltlichen Bereich. Intensives Erarbeiten traditioneller Werke steht dabei neben der Freude am Experiment, so der Chor.

Mit der musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes am 16. März durch Canto Vio werden erstmals Ausschnitte der „Missa ad placidum“ in Wolfenbüttel aufgeführt. „Damit möchte der Chor die Bemühungen des Förderkreises „Eine ganze Orgel“ unterstützen“, erklärt Chorleiter Reinhard Voigt, „wir freuen uns über viele Zuhörer.“ Die Gottesdienst-Kollekte ist für dieses Projekt bestimmt. Spenden sind willkommen.

Details

Datum:
16. März
Zeit:
18:00 - 19:00

Veranstaltungsort

St. Ansgar
Waldenburger Str. 1a
Wolfenbüttel, 38302

Veranstalter

Förderkreis Orgel St. Ansgar